Mit dem Spaßdampfer um die Kanaren,

eine Reise mit der AIDAdiva im Herbst 2007

 

(alle Digital-Fotos können durch anklicken vergrössert werden)  

Als Kanarenfans haben wir diesmal aus besonderem Anlass im November 2007 eine Schiffsreise unternommen, und zwar auf dem brandneuen Schiff AIDAdiva. Die Reiseroute machte den Besuch der wichtigsten Kanareninseln möglich. Siehe Karte oben !

Aidadiva 300.jpg (102469 Byte)

Aidadiva 111.JPG (115616 Byte)

Aidadiva 101.JPG (153251 Byte)

Aidadiva 110.JPG (145602 Byte)

Das Schiff in unterschiedlichen Ansichten

Aidadiva 103.JPG (144818 Byte)

Aidadiva 105.JPG (133751 Byte)

Aidadiva 121.JPG (145715 Byte)

Aidadiva 122.JPG (191236 Byte)

Das Sonnendeck

Platz für Sonnenhungrige

Blick vom Theatrium 

Das Theatrium

 

Aidadiva 127.JPG (168333 Byte)

Aidadiva 123.JPG (162453 Byte)

Aidadiva 124.JPG (173505 Byte)

Aidadiva 125.JPG (133529 Byte)

gut bestückte Bars

schicke Restaurants

Trimm Dich auf See

Markt-Restaurant

Aidadiva 107.JPG (118297 Byte)

Aidadiva 108.JPG (89054 Byte)

Aidadiva202.JPG (107538 Byte)

Aidadiva201.JPG (130878 Byte)

Abendstimmung am Pooldeck

Grosse Shows

Poolparty

Musik auch im Theatrium

Unsere Innenkabine auf Deck 9 war mit einem breiten Doppelbett ausgestattet, ein Schreibtisch mit interaktivem Fernseher, Telefon und Fernbedienungen.  Ein Bad mit kleiner Dusche und allem, was man benötigt, und im Gang viele Fächer neben einem Schrank für die hängende Bekleidung. Ein kostenloser Safe war auch vorhanden. Über den interaktiven Fernseher kann man sich seinen Kontostand abrufen, das Bordfernsehen verfolgen, E-Mails abrufen und natürlich auch Fernsehen. Natürlich gab es viele kostenpflichtige Videos und Filme und ein live Bild von der Kamera am Bug des Schiffes, auch eine Streckenkarte mit den genauen Position wie man es vom Flieger her kennt.

Alles in Allem eine abwechslungsreiche Reise mit netten Leuten. Die über 2000 Passagiere und die permanente Musikberieselung gingen uns aber schon mal auf die Nerven, auch das abendliche Suchen nach einem Platz im Restaurant. Die AIDA-Reederei versteht sich auf perfektes Marketing, das spürt man überall. So sind die Preise für die Ausflüge sicher überhöht, ebenso der Internetzugang, der mit unglaublichen 4,90 € für die ersten 10 Minuten in Rechnung gestellt wurde. Danach kostete die Minute "nur" noch 0,49 € !

Aber sehr positiv zu erwähnen ist die Verpflegung in den vielen Restaurants, die echt alle Vorstellungen übertrifft. Eine so reiche Speisenauswahl haben wir noch nicht erlebt. Die kostenlosen Getränke, wie Wasser, Weiß - und Rotwein und Bier sind bei den Mahlzeiten auch nicht zu verachten. Beim Besuch im kostenpflichtigen Restaurant "Rossini" hat uns ein 12-Gänge Menue und die Serviceleistung des Personals überzeugt. Generell war das Personal an Bord überaus freundlich und hilfsbereit. Die tägliche Bordzeitung informierte über die Veranstaltungen des Tages, Langeweile kam dabei nie auf. Die abendlichen Poolpartys mit der Showgruppe waren echt super. Das jeweilige Tagesprogramm wurde Abends per Bordzeitung an die Kabinentür gesteckt.

Nun beginnt das "Inselhopping" per Schiff

Da wir alle Inseln bereits kennen, habe ich die Links zu meiner HP angegeben.

Erste Station : Teneriffa

Tenerife 10.JPG (95876 Byte)

Tenerife 11.JPG (148057 Byte)

Tenerife 12.JPG (130911 Byte)

Tenerife 13.JPG (166780 Byte)

der Teide

Baden in Puerto de la Cruz

Kapelle in Puerto

Garachico im Norden

 

Zweite Station: Madeira   (www.wolfgangtroeger.de/madeira.htm)

Wir waren das erste Mal auf Madeira, haben einen Halbtagesausflug zu der felsigen Ostküste unternommen und waren von der üppigen Vegetation der Insel sofort begeistert. Auch der Spaziergang durch Funchal mit schöner alter Bausubstanz und tollen Märkten hat uns sofort gefallen. Alles ordentlich und sauber, etwas im Gegensatz zu den spanischen Inseln.

Madeira10.JPG (100066 Byte)

Madeira11.JPG (254292 Byte)

Madeira12.JPG (90208 Byte)

Madeira13.JPG (159074 Byte)

Christus-Statue

Korbwaren

Santo da Serra

Santo da Serra- Kirche

Madeira14.JPG (170676 Byte)

Madeira15.JPG (129680 Byte)

Madeira16.JPG (183081 Byte)

Madeira17.JPG (136916 Byte)

Portela

Portela Blick auf die Küste

Funchal: Weihnachtsschmuck

Funchal

Madeira18.JPG (207764 Byte)

Madeira19.JPG (199089 Byte)

Madeira20.JPG (192934 Byte)

Madeira21.JPG (142519 Byte)

Mercado dos Lavradores

Mercado dos Lavradores

Seilbahn zum Monte

Funchal: Altstadt

 

Dritte Station: La Palma  ( leider im Regen )   www.wolfgangtroeger.de/lapalma.htm

LaPalma10.JPG (171910 Byte)

LaPalma11.JPG (114817 Byte)

LaPalma12.JPG (125978 Byte)

LaPalma13.JPG (80980 Byte)

Küste von La Palma

stimmungsvolle Seebilder

bei der Abfahrt

von La Palma

 

Vierte Insel: Fuerteventura

Fuerte10.JPG (159533 Byte)

Fuerte11.JPG (120405 Byte)

Fuerte12.JPG (231181 Byte)

Fuerte13.JPG (115964 Byte)

Corralejo im Norden

Blick auf Lanzarote

ein Blütenwunder

die zwei RIU-Hotels

 

Die nächste Insel war dann Lanzarote

hier haben wir oft Urlaub gemacht und sind daher auf dem Schiff geblieben, Reiseberichte und Fotos unter www.wolfgangtroeger.de/Lanzarote.htm

Der Hafen liegt recht weit von Arrecife, der Haupt-und Hafenstadt, entfernt, so dass ein Shuttlebus eingesetzt wurde, um die Passagiere ohne Landausflug zu transportieren.

 

Letzte Station Gran Canaria, auch hier sind wir "fast zu Hause" (www.wolfgangtroeger.de/Grancanaria.htm)

Canteras10.JPG (188977 Byte)

Canteras11.JPG (164363 Byte)

Canteras12.JPG (230414 Byte)

Canteras13.JPG (93117 Byte)

Las Palmas

Las Canteras-Strand

Las Canteras-Strand

ohne Kommentar !

Der Las Canteras-Strand von Las Palmas wird oft mit der Copacabana in Rio de Janeiro verglichen und befindet sich weitab von den Touristenzentren iin der Hauptstadt

 

Am 24.November war dann diese abwechslungsreiche Reise zu Ende, ein kurzfristig gebuchter Platz im Shuttlebus ( 25 €/p.P ) brachte uns in den Süden zum Airport. Wir haben diese Reise individuell geplant, also Flüge und Transfers extra. In der ersten Woche hatten wir für den Aufenthalt auf Teneriffa im Norden einen Mietwagen, mit dem wir dann vom Airport in den Norden gefahren sind, und nach dem Hotelaufenthalt zum Schiffsanleger in Santa Cruz. 

Fazit: Eine Schiffsreise gerne mal wieder, aber möglichst nicht auf so einem großen Schiff.


Nachzutragen wäre noch unsere erste Begegnung mit der AIDAdiva ( auf der Meyer-Werft in Papenburg )

 

AIDAdiva im Bau.JPG (189336 Byte)


  • Meine Schiffsbewertung bei www.holidaycheck.de
    Schiff allgemein

    4.5

    Das Schiff ist neu, man merkt es, über 1000 Kabinen, 7 Restaurants, diverse Bars, Wellnessbereich, 12 Decks und zwei Fahrstuhlbereiche, Casino, grosse Shops für Kleidung, Schmuck und Parfum. Keine Kleiderordnung, fast nur deutschsprachige Passagiere aller Altersklassen.

    Kabine

    4.5

    Wir hatten eine Innenkabine, 14 qm gross..freundlich in den Farben, kleiner Badbereich mit enger Dusche. Telefon, Safe, viele Ablagemöglichkeiten in den Schränken. Fön, Fernseher mit interaktivem TV. Bequeme grosse Betten.

    Gastronomie

    5.5

    7 Restaurants und diverse Bars, die Qualität der Speisen ist hervorragend, die Auswahl auch. Keine Kleiderordnung, manchmal etwas hektische Atmosphäre beim Abendessen und Frühstück. Die Preise sind moderat, was die Getränke angeht, bei Tisch sind Wein, Bier und Wasser kostenlos

    Service

    5.0

    Sehr freundliches Personal, ob deutsch oder asiatisch, Kabinenreinigung gut und zügig, Fragen und Probleme an der Rezeption kompetent und freundlich beantwortet.

    Sport Unterhaltung

    3.5

    Wellnessbereich, Sauna, Fitnessräume, es fehlt hier an nichts. Die Pools sind konstruktionsbedingt eher klein. Kinderbetreuung ist vorhanden, Poolpartys und Veranstaltungen im Theater mehrfach am Abend. Manchmal mit erhöhter Lautstärke. Volleyballfeld auf dem Oberdeck. Internet total überteuert, 10 min kosten 4.90 €, die darauffolgenden Minuten je 0, 49 €

    Landausflüge

    3.0

  • Das Preis/Leistungsverhältnis passt hier nicht, die Ausflüge sind echt überteuert. Die Betreuung durch die Scouts ist aber in Ordnung. Empfehlung: Auf eigene Faust in den Häfen losziehen oder ein Taxi nehmen

zurück