Norwegen:  faszinierende Fjorde

eine Reise mit der "Mein Schiff"  im Juni/Juli 2009

(alle Digital-Fotos können durch anklicken vergrößert werden)  

Route.jpg (164154 Byte)

meinschiff1 972.JPG (106534 Byte) Mein Schiff meinschiff1 239-kl.jpg (95066 Byte)

Das Schiff in unterschiedlichen Ansichten

Bilder-MeinSchiff137.JPG (87156 Byte)

Bilder-MeinSchiff177.JPG (118380 Byte)

Bilder-MeinSchiff138.JPG (155436 Byte)

Bilder-MeinSchiff133.JPG (166583 Byte)

Das TUI-Logo der mächtige Bug Blick nach achtern Platz für Sonnenhungrige
 

Bilder-MeinSchiff100.jpg (100488 Byte)

Bilder-MeinSchiff125.JPG (97274 Byte)

Bilder-MeinSchiff111.jpg (119468 Byte)

Unsere Innenkabine  

 

Die "Mein Schiff" ist bereits 12 Jahre alt und schipperte bis zum März 2009 als "Galaxy" in der Karibik umher. Dann entschloss sich die TUI in das Kreuzfahrtgeschäft einzusteigen, und man kaufte die "Galaxy" und baute sie in Bremerhafen für 50 Millionen Euro um. Die Elbe wurde zum schönsten Taufbecken der Welt: Ina Müller, Taufpatin des ersten Schiffes von TUI Cruises, taufte die „Mein Schiff“ am 15. Mai feierlich am Hamburger Fischmarkt auf ihren Namen.

Unsere Innenkabine auf Deck 10 war mit einem breiten Doppelbett ausgestattet, ein Schreibtisch ein LCD- Fernseher, Minibar,  Telefon und Fernbedienung.  Ein Bad mit kleiner Dusche und allem, was man benötigt, und im Gang viele Fächer neben einem Schrank für die hängende Bekleidung. Ein kostenloser Safe war auch vorhanden. Eine Kaffeemaschine mit täglich einem kostenfreien Kaffeepad pro Person. Leider war die Positionsanzeige des Schiffes auf dem Fernseher sehr undeutlich, ein Minuspunkt, auch die Bordkontostände waren online nicht abfragbar. Ein Hauch von Zweiklassengesellschaft ist auch festzustellen, für die Suiten und Minisuiten gibt es eine extra X-Lounge auf der Bugseite, hier sind alle Getränke frei, auch kleine Snacks und der Internetzugang kosten nichts.

Sehr positiv, dass TUICruises die Gäste nicht zu Ausflügen gedrängt hat, man hat sogar Tipps für individuelle Landgänge gegeben und in Kopenhagen einen kostenlosen Shuttledienst in die Stadt angeboten hat. Das ist bei AIDA nicht so.

Alles in Allem eine abwechslungsreiche Reise mit netten Leuten. Die über 1700 Passagiere waren aus fast allen Altersklassen, auch einige Rollstuhlfahrer hatten die barrierefreien Kabinen genutzt. Aber auch das abendliche Suchen nach einem Platz im Restaurant ist wohl auf solchen Schiffen üblich. Dazu ein Wort zu den beiden großen zuzahlungsfreien Restaurants. Größer kann ein Unterschied kaum sein, das Bufferrestaurant Anckelmannsplatz gleicht einer tristen Firmenkantine, währen das 2 stöckige a`la Carte Restaurant Atlantik edler ist, mit aufwendiger Menükarte, aufmerksamer Bedienung und sogar Stoffservietten ! Aber sehr positiv zu erwähnen ist die Verpflegung in den vielen Restaurants, die echt alle Vorstellungen übertrifft. Eine so reiche Speisenauswahl haben wir noch nicht mal auf der AIDA  erlebt. Die kostenlosen Getränke, wie Wasser, Weiß - und Rotwein und Bier sind bei den Mahlzeiten auch nicht zu verachten.  Generell war das Personal an Bord überaus freundlich und hilfsbereit. Die tägliche Bordzeitung informierte über die Veranstaltungen des Tages, Langeweile kam dabei nie auf. Die abendlichen Theateracts mit der Showgruppe haben wir schon mal besser gesehen. Das jeweilige Tagesprogramm für den nächsten Tag wurde Abends per Bordzeitung an die Kabinentür gesteckt.

 
Bilder-MeinSchiff119.jpg (100152 Byte) Bilder-MeinSchiff121.jpg (104825 Byte) Bilder-MeinSchiff122.jpg (89558 Byte) Bilder-MeinSchiff123.jpg (140512 Byte)
Rezeption TUI-Bar TUI-Bar Restaurant Atlantik
Bilder-MeinSchiff143.jpg (145061 Byte) Bilder-MeinSchiff144.jpg (144923 Byte) Bilder-MeinSchiff186.JPG (106547 Byte) Bilder-MeinSchiff183.JPG (122823 Byte)
Anckelmannplatz Rest. Atlantik Shoppingmall Shoppingmall
Bilder-MeinSchiff187.JPG (105721 Byte) Bilder-MeinSchiff198.JPG (75115 Byte) Bilder-MeinSchiff205.JPG (121807 Byte) Bilder-MeinSchiff212.JPG (96814 Byte)
Treppenhaus Flure Relax-Station Deckshängematten

 

Erste Station : Flam im Aurlandsfjord

Flam 108.jpg (136233 Byte)

Flam 113.jpg (194042 Byte)

Flam 122.jpg (172476 Byte)

Flam 137.jpg (161773 Byte)

Fjordfahrt Blick auf Flam Trossen halten das Schiff

Flamtal

 

Zweite Station: Olden im Innvikfjord

Olden 103.jpg (107099 Byte)

Olden 113.jpg (121746 Byte)

Olden 104.jpg (102698 Byte)

Olden 106.jpg (97206 Byte)

Die "Ventura" in Olden

zwei Cruiser

Olden

Olden

 

Dritte Station: Trondheim

hier waren wir bereits vor Jahren mit dem Hurtigruten-Schiff, daher keine Bilder der Stadt

Trondheim4.jpg (94063 Byte)

Trondheim3.jpg (99230 Byte)

Trondheim9.JPG (90036 Byte)

Trondheim5.jpg (138648 Byte)

Am Anleger Ein Hurtigrutenschiff Die Burg auf der Insel Ablegen

 

Vierte Station: Geiranger im Geirangerfjord 

nicht umsonst Weltkulturerbe

Geiranger 100.JPG (130514 Byte) Geiranger 102.JPG (127994 Byte) Geiranger 105.JPG (124293 Byte) Geiranger 170.JPG (159170 Byte)
Tenderbootfahren das Schiff legt nicht an es liegt im Fjord und die Trolle sind überall !

Geiranger 108.JPG (139266 Byte)

Geiranger 111.JPG (120711 Byte)

Geiranger 113.JPG (123316 Byte)

Geiranger 117.JPG (129360 Byte)

Ausflug in die Berge auch ein Bergsee und super Aussichten
Geiranger 118.JPG (100650 Byte) Geiranger 232.JPG (177640 Byte) Geiranger 233.JPG (115265 Byte) Geiranger 132.JPG (104056 Byte)
unsere nette Reiseleiterin hat Rentiere entdeckt Da ist das Rudel sie kommen näher und ??
Geiranger 143.JPG (71236 Byte) Geiranger 145.JPG (116799 Byte) Geiranger 146.JPG (119033 Byte) Geiranger 151.JPG (170960 Byte)
unser Ausflug Schneereste auf 1500m faszinierende Ausblicke das Schiff ganz klein
Geiranger 155.JPG (128271 Byte) Geiranger 156.JPG (224041 Byte) Geiranger 163.JPG (118505 Byte) Geiranger 183.JPG (115758 Byte)
der Fjord von der andren Seite Wasserfälle überall Ausblicke ins Tal und immer wieder "Mein Schiff"

 

Die nächste Station: Bergen
Bergen 100.JPG (96486 Byte) Bergen 110.JPG (167854 Byte) Bergen 120.JPG (128303 Byte) Bergen 146.JPG (183207 Byte)
Ansicht vom Hafen das alte Bryggen hier residiert der König alte Speicherhäuser
Bergen 126.JPG (185062 Byte) Bergen 135.JPG (137315 Byte) Bergen 136.JPG (127221 Byte) Bergen 137.JPG (142029 Byte)
Ein Besuch auf dem Fischmarkt Krebse Lachs Seefood
Bergen 123.JPG (195033 Byte) Bergen 124.JPG (185699 Byte) Bergen 125.JPG (129937 Byte) Bergen 161.JPG (174398 Byte)
Mützen und Schals für den Winter nette Figuren natürlich ein Troll und noch einer
Bergen 150.JPG (138437 Byte) Bergen 153.JPG (149897 Byte) Bergen 154.JPG (146345 Byte) Bergen 172.JPG (171982 Byte)
das alte Bryggen aus Holz die Häuser schöne Hinterhöfe die AIDAcara im Hafen

 

Nächste  Stationen :  Oslo und Kopenhagen

Oslo leider im Regen. Wir waren schon zweimal dort, daher nur 4 Bilder

Oslo 100.JPG (117689 Byte) Oslo 112.JPG (146817 Byte) Oslo 115.JPG (169488 Byte) Oslo 117.JPG (105721 Byte)
Festung Akershus Rathaus Fram-Museum Ausfahrt Richtung Kopenhagen

Kopenhagen

Kopenhagen 103.JPG (156186 Byte) Kopenhagen 107.JPG (84603 Byte) Kopenhagen 144.JPG (135338 Byte) Kopenhagen 143.JPG (145833 Byte)
 was ist denn da ? die kleine Meerjungfrau Hinweis :königliche Bibliothek Nationalbliotheksgebäude
Kopenhagen 134.JPG (155111 Byte) Kopenhagen 115.JPG (109288 Byte) Kopenhagen 118.JPG (88266 Byte) Kopenhagen 119.JPG (102428 Byte)
der Löwe stand mal in Norddeutschland der Dom von Kopenhagen Altar Orgel
Kopenhagen 148.JPG (163204 Byte) Kopenhagen 149.JPG (179469 Byte) Kopenhagen 158.JPG (128468 Byte) Kopenhagen 168.JPG (147404 Byte)
historische Gebäude historische Gebäude die neue Oper der Danebrog
Kopenhagen 161.JPG (147699 Byte) Kopenhagen 164.JPG (152106 Byte) Kopenhagen 173.JPG (81901 Byte) Kopenhagen 169.JPG (69849 Byte)
Schloss Amalienborg Schlossplatz Wache Abschied vom Hafen

 

Wir treffen Uwe Bahn vom NDR auf dem Schiff und ich unterhalte mich nett mit ihm über Internetauftritte und seine Autorentätigkeit. Jährlich gibt einen einen "Kreuzfahrtguide" heraus. Seine Eindrücke über "mein Schiff" standen im Hamburger Abendblatt http://www.abendblatt.de/reise/article1099126/Mein-Schiff-oder-nicht-mein-Schiff.html

www. kreuzfahrtguide.com. Die Homepage von Uwe Bahn lautet www.uwe-bahn.de

Uwe-Bahn 1.jpg (83010 Byte) Uwe-Bahn 3.jpg (104194 Byte)

Promigast Reiner Calmund erfreute durch eine Lesung im Theater

Calli 29.jpg (86228 Byte) Calli 51.JPG (147442 Byte) Calli 11.JPG (103620 Byte) Calli 13.JPG (99954 Byte)
Calli als Kochtester Calli im TV Buchlesung mit vielen Lachern

Für Fotofans gibt es hier noch ein Fotoalbum " Norwegische Fjordlandschaften" - klick

 

Eine insgesamt traumhafte Reise, zumal das Wetter mitspielte ! Bis auf ein paar Kleinigkeiten stimmte hier alles.

"Mein Schiff" kann man ruhigen Gewissens weiter empfehlen !


Meine Bewertung des Schiffs auf www.holidaycheck.de
Schiff allgemein

Dieses "neue" Schiff von Tui-Cruises ist schon oft genug hier beschrieben worden. Die im Umbau erneuerten Bereiche sind sehr chic, wie die TUI-Bar, die Einkaufsmall, der Casinobereich, der Rezeptionsbereich. In anderen Decks merkt man schon, dass es sich um ein älteres Schiff handelt. Über mangelnde Sauberkeit kann ich nicht meckern, das war überall okay. Als eingeschlossene Leistungen in den zwei grossen Restaurants gab es viele Getränke, die sehr grosszüging ausgeschenkt wurden. Die Gästestruktur war im Alter von 4-80, wobei der Anteil über 50 überwog. Auffallend viele Rollstuhlfahrer, da deutet auf behindertengerechte Einrichtungen hin. Hin und wieder störende Schraubengeräusche im "Atlantik"-Restaurant.

Kabine

Wir hatten eine Innenkabine im Deck 10. Die Größe war ausreichend, Kaffeemaschine, LCD-Fernseher und Minibar, ein Bad mit kleinen Mängeln ( kein Seifenbehälter, die Zahnputzgläser passten nicht in die Halterung, das Klopapier war zumindest anfänglich hauchdünn. ) Genug Stauraum in 2 Schränken, leider keine Anleitung wie die Klimaanlage bedient wird. Etwas weiche Doppelbetten, der Roomservice war perfekt, gutes zügiges Reinigen und Aufräumen. Große Spiegel überall machten die Kabine größer als sie war.

Gastronomie

Die von uns besuchten Restaurants unterschieden sich wesentlich. Das Bufferrestaurant Anckelmannsplatz gleicht einer Firmenkantine mit blanken Tischen und lieblos in Papierserviette eingewickeltem Besteck. Über die Speisenauswahl kann man aber nicht klagen, ebenso war das Personal immer freundlich und hilfsbereit. Ganz anders im Restaurant "Atlantik". Hier schön gedeckte Tische mit Stoffservietten und edeln Gläsern. 4 Gange Menues a`la Carte werden angeboten, alles sehr schmackhaft. Hier kann man auch die Küche absolut loben. Im Bereich des Services gab es bei hohem Gästeandrang leider schon mal längere Wartezeiten. Speisenangebote für Diabetiker gab es erst bei Nachfrage.

Service

Über den Service gibt es nur lobenswertes zu berichten, alle waren sehr freundlich und immer hilfsbereit. Obwohl man als Bordsprache Deutsch angekündigt hatte, waren doch einige der asiatischen Servicekräfte kaum in der Lage, sich zu verständigen. Die Kabinenreinigung war tadellos. Auch die Freundlichkeit der Rezeptionsmitarbeiter war auch in kritischen Situationen bemerkenswert gut.

Sport Unterhaltung

Sportmöglichkeiten haben wir nicht genutzt. Animationen gab es erfreulich wenig, die Veranstaltungen im Theater haben wir auch schon mal auf anderen Schiffen besser erlebt. Die Musikgruppen in den Bars waren jedoch recht gut.

Landausflüge

Gut organisiert, von freundlichen Guides des Schiffes begleitet. Die Qualität der örtlichen Reiseführer war jedoch recht schwankend. Höhepunkt sicher der Geirangerfjord und die Stadtrundfahrt in Kopenhagen, was die Zufriedenheit angeht.

Meine Gesamtwertung 5.5 Sterne

zurück